Tee- und Küchenkräuter

Kräuter sind gut für Leib und Seele!

Frische Kräuter direkt vom Balkon oder aus dem eigenen Garten holen, was für ein Luxus und was für eine Freude!
Für die wichtigsten Küchenkräuter reichen auf jeden Fall ein Balkonkasten oder einige größere Töpfe auf dem Balkon oder direkt vor dem Küchenfenster. Je weniger weit der Weg zu den erntefrischen Kräutern ist, umso häufiger wird man sie auch zum Kochen nutzen.
Steht einem ein Garten zur Verfügung, sollte man für das Kräuterbeet einen möglichst sonnigen Platz im Garten wählen. Vor allem die oft in der Küche verwendeten mediterranen Kräuter wie Rosmarin, Thymian oder Salbei lieben allesamt einen möglichst geschützten, warmen und sonnigen Standplatz. Dort kann sich dann auch das köstliche Aroma der Kräuter am besten entfalten. Als Boden oder Substrat nimmt man am besten ein Erd-Sand-Gemisch, es sollte durchlässig sein und keine Staunässe haben. 


 
Gundermann, Gundelrebe (Glechoma hederacea)
Gundelrebe / Heimische Staude für den Gehölzrand, bildet durch oberirdische Ausläufer dichte Matten, anspruchslos und robust, Heilpflanze, gute Bienenweide, für frische, lehmige, nährstoffreiche Böden
IV-VI * violett * 5-10 cm
Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,20 EUR
> 4 Stk. je 3,00 EUR
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Guter Heinrich (Chenopodium bonus-henricus)
Wilder Spinat / heimisches Wildgemüse, für locker-humose, nährstoffreiche Böden
VI-IX * grün * 20-60 cm * Sonne bis Halbschatten
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Herzgespann, Löwenschweif (Leonurus cardiaca)
hübsche Heilpflanze mit langen Blütenähren und schöner Belaubung
VII-IX * rosahellrot * 80-120 cm * Sonne bis Halbschatten
Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,70 EUR
> 4 Stk. je 3,50 EUR
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
russische Heil– und Arzneipflanze zur Leistungssteigerung, Wirkung ähnlich wie Ginseng für locker-humose, relativ nährstoffreiche Böden in sonniger bis halbschattiger Lage, horstig wachsend
VI-VIII * rosaviolett * 90-120 cm
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Japanische Petersilie (Cryptotaenia japonica Purpurascens)
rotlaubige Gewürzpflanze, auch sehr attraktiv als Blattschmuckstauden
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Kleiner Kräuterkasten
 Dieses Kräuter-Paket eignet sich für einen 60cm-Blumenkasten an einem sonnigen Plätzchen.
17,00 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Kleiner Wiesenknopf, Pimpinelle (Sanguisorba minor)
heimische Heil– und Küchenpflanze mit grünlichen Blütenköpfen
V-VIII * grün * 30-50 cm * Sonne 
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Knoblauchsrauke (Alliaria petiolata)
heimische Wildstaude mit Knoblaucharoma, die jungen Blätter sind im Frühjahr in der Küche verwendbar
IV-VII * weiß * 50-100 cm * Sonne bis Halbschatten
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Frappierend echter Eau-de-cologne Duft, aromatische Minze für Sirup, Tee, oder als eßbare Dekoration für Süßspeisen, wüchsig, starke Ausläuferbildung, für nicht zu trockene Böden
VI-VII * lila * 60-80 cm
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Kraut der Unsterblichkeit (Gynostemma pentaphyllum)
Kraut der Unsterblichkeit, Frauen-Ginseng / alte chinesische Heilpflanze mit den gleichen Wirkstoffen wie Ginseng, raschwüchsige Rankpflanze, junge Blätter und Triebe als Tee oder frisch genießbar, bis –18°C winterhart
5,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Kreta-Melisse (Melissa officinalis var. altissima)
samtige Blätter mit Aroma zwischen Limette und Mandarinenschale
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Kriechender Eppisch, Wilde Sellerie (Apium repens)
selten gewordene heimische Sumpfpflanze mit feinem Petersilienaroma
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Kriechender Rosmarin (Rosmarinus officinalis var. repandens)
sehr gut winterharte, flach und kriechend wachsende Unterart mit intensivem Aroma
4,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Kümmel-Thymian (Thymus herba-barona)
schön für kleine Duftrasen, besonders würziges, kümmeliges Aroma
VI-VII * rosa * 5 cm * sonne
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Küsten-Meerkohl (Crambe maritima)
Dekorative Zier- und Nutzpflanze mit großen, blaugrau bereiften Blättern, die zusammen mit den Stängeln gebleicht als Gemüse gegessen werden könne, für sandige, nicht zu nährstoffreiche Böden
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Lavendel Atropurpurea (Lavandula angustifolia Atropurpurea)
immergrüne Zwergsträucher mit duftenden Blüten und Blättern für durchlässige, nährstoffarme Böden in voller Sonne, Schmetterlings- und Bienenmagent
VI-VIII * purpurviolett * 40 cm
Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,20 EUR
> 4 Stk. je 3,00 EUR
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Lavendel Hidcote Blue (Lavandula angustifolia Hidcote Blue)

besonders kompakt wachsende Sorte, immergrüne Zwergsträucher mit duftenden Blüten und Blättern, für durchlässige, nährstoffarme Böden in voller Sonne, Schmetterlings- und Bienenmagnet
VII-IX * dunkelviolett * 30 cm

Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,20 EUR
> 4 Stk. je 3,00 EUR
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Lavendel Miss Katherine (Lavandula angustifolia Miss Katherine)
hohe und wüchsige, vegetativ vermehrte, rosa blühende Sorte,  für durchlässige, nährstoffarme Böden in voller Sonne, Schmetterlings- und Bienenmagnet
VI-VII * rosa * 60-70 cm
Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,20 EUR
> 4 Stk. je 3,00 EUR
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Lavendel Nana Alba (Lavandula angustifolia Nana Alba)
langsamwachsende, vegetativ vermehrte, weiß blühende Zwergsorte, für durchlässige nährstoffarme Böden in voller Sonne, gut geeignet ind Töpfen und Kästen, Schmetterlings- und Bienenmagent
VI-VIII * weiß * 30 cm
Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,20 EUR
> 4 Stk. je 3,00 EUR
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Liebstöckel, Maggikraut (Levisticum officinale)
bekannte, Heil- und Würzpflanze des Bauerngartens, auch Maggi-Kraut genannt
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Marokko-Minze (Mentha spicata var. crispa Marokko-Minze)
die absolut beste Tee-Minze mit einem umwerfend frischen Pfefferminzaroma
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Meerrettich (Armoracia rusticana)
der bekannte Meerrettich wird aus geriebener Wurzel gewonnen, auch Blätter als milderer Ersatz verwendbar, breitet sich stark aus, für sandig-lehmige, nährstoffreiche Böden
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Für leckere Cocktails wie Mojito, Hugo oder einer erfrischenden Sommerbowle unentbehrlich, sehr winterhart, starke Ausläuferbildung, im Topf oder mit Wurzelsperre pflanzen, für frische, relativ nährstoffreiche Böden
VI-VIII * weißlich * 40-60 cm
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
49 bis 72 (von insgesamt 123)

Aufbau einer Kräuterspirale

Das Besondere an einer Kräuterspirale ist es, dass auf relativ kleinem Raum unterschiedliche Standorte für die verschiedensten Pflanzen geschaffen werden können.

So werden die oberen Bereiche der Kräuterspirale am besten mit durchlässigem Substrat aufgefüllt und mit den typischen mediterranen Kräutern bepflanzt. Hier finden die unterschiedlichsten Thymiane, Bohnenkraut (Satureja), Rosmarin, Salbei und Lavendel ihren idealen Standort. Auch für Besonderheiten wie z.B. den Griechischen Bergtee (Sideritis syriaca) oder den Ysop (Hyssopus officinalis) ist hier der richtige Platz. Und wenn man einmal am Zitronen-Bergbohnenkraut (Satureja montana ssp. citriodora) oder am Currykraut (Helichrysum italicum) geschnuppert hat, möchte man es möglichst auf Nasenhöhe haben!
Im mittleren Bereich der Kräuterspirale gibt es meist nährstoffreichere Erde, die auch ausreichend Feuchtigkeit halten kann. Diesen Standort schätzen stärker wachsende Kräuter wie Melisse, Liebstöckel (Levisticum officinale), Rosenmonarde (Monarda x tetraploid), Schnittlauch (Allium schoenoprasum) oder Schnittsellerie (Apium graveolens).
Am tiefsten Punkt der Kräuterspirale gibt es vielleicht noch die Möglichkeit, eine wirklich feuchte Stelle zu schaffen, an der sich die Brunnenkresse (Nasturtium officinale) wohl fühlen kann. 

Sonderfall Minze:

Minzen gibt es in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen und den unterschiedlichsten Aromen, von Apfelminze, über Erdbeerminze bis Tigerbalm-Minze wird kein Wunsch offen gelassen. Alle Minzen haben gemeinsam, dass sie sich gerne auf die Wanderschaft begeben und mit ihren unterirdischen Ausläufern ganze Beete erobern können. Da hilft dann nur eine reichliche Ernte! Oder ein bewußtes Pflanzen in einen großen Topf oder in ein eingegrenztes Beet, wo der Ausbreitungsdrang der Minzen nicht stört.