Funkien (Hosta)

Funkien (botanisch Hosta) sind mehrjährige, winterharte, ornamental wirkende Blattschmuckstauden für halbschattige oder schattige Standorte. So könnte die zusammenfassende Beschreibung dieser, unzählige Arten und Sorten umfassenden Gattung lauten. Oder aber auch: Funkien wecken bei vielen Gärtnern eine unbändige Sammelleidenschaft! Kein Tontopf oder Blumenkasten wird leer bleiben! Wer braucht schon Blüten? Funkien bestechen schon allein durch ihre wunderschönen Blätter! Besonders die panaschierten, also mehrfarbigen Sorten beeindrucken durch weiß oder gelb gerandetes, herzförmiges, pfeilförmiges, spitz zulaufendes oder öhrchenförmiges Laub.

Es gibt Funkien, die nicht größer als wenige Zentimeter werden und solche, die mit ihren riesigen Blättern ganze Quadratmeter füllen. Funkien stammen ursprünglich aus Asien, wo sie in den traditionellen Gärten wie Kunstwerke in gelungenen Kombinationen mit feinlaubigen Gräsern oder filigranen Farnen kultiviert werden. Gerade dieses Zusammenspiel aus großen Blättern und feinen Strukturen lässt auch in schattigen Gärten spannende Pflanzungen entstehen. Die Blüten der Funkien, meist weiße oder violette Glocken an langen gebogenen Stängeln, sind da nur noch das i-Tüpfelchen im Beet.

Ein besonderes Schauspiel bieten die Funkien im Frühling, wenn sie ihre Blätter kraftvoll aus dem Boden schieben und innerhalb weniger Tage zur vollen Schönheit entrollen. Die meisten Sorten haben in den ersten Wochen die intensivste Färbung und vergrünen im Laufe des Jahres etwas. Im Herbst folgt dann oft eine leuchtend gelbe Herbstfärbung, bevor das Laub im Winter in sich zusammenfällt und im Frühjahr mit nur einem Handgriff entfernt werden kann.
Funkie Blue Mouse Ears (Hosta hybr. Blue Mouse Ears)
Miniatur - Funkie / perfekt symmetrisch wachsende Horste mit kleinen, rundlichen Blättern, dickes, blaugrünes Laub, sehr gesund
VI-VII * lavendel * 10-15 cm * Sonne bis Halbschatten
6,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Mittelgroße Sorte mit leuchtend weißen, gewellten Blättern und unregelmäßig schmalen grünen Rand für eher schattigere Standorte.
VII-IX * lavendel * 30-40 cm
6,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Funkie Gold Standard (Hosta fortunei Gold Standard)
grüngolden farbene Blätter mit dunkelgrünem Rand, relativ große Horste, am schönsten im Halbschatten
VI-VII * violett * 40-60 cm * Halbschatten 
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
sonnenverträgliche, zierliche Sorte, Blatt herzförmig, gelb gerandet und am Rand gewellt, wüchsig und robust.
VI-VII * violett * 30-40 cm
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Schon etwas ältere Sorte mit gelben Blättern , die im Sommer kaum vergrünen. Geeignet auch für einen schattigen Platz im Steingarten.
VI-VII * lavendel * 30-40 cm
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Funkie Invincible (Hosta hybr. Invincible)
wunderschöne, anspruchslose Sorte mit sattgrünen, wie lackiert wirkenden, elegant gewellten Blättern, guter Duft!
VI-VII * weißlichviolett * 20-30 cm * Sonne bis Schatten
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Funkie Praying Hands (Hosta hybr. Praying Hands)
Unverwechselbare Sorte mit schmalen, straff aufrecht stehenden Blättern mit stark gewelltem Rand, schmale, mittelgroße Horste, bevorzugt Halbschatten
6,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
niedrige Sorte mit dunkelgrünen, glänzenden Blättern, Besonderheit sind die roten Blütenstängel, sehr wüchsig und gesund.
VIII-IX * purpurviolett * 20-30 cm
6,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Funkie Sagae (Hosta hybr. Sagae)
Sehr elegante große Hosta mit dicken, herzförmigen, am Rand gewellten Blättern, blaugrau mit cremegelbem Rand, wächst langsam
6,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Funkie Valleys Glacier (Hosta hybr. Valleys Glacier)
bläuliches Blatt mit breitem gelben, später weißem Rand, mittelgroße Horste
6,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Grünrand-Funkie Albo-Picta (Hosta fortunei Albo-Picta)
dekorative Blattschmuckstauden mit zweifarbigem Laub für halbschattige und schattige Lagen, für lockere, humus- und nährstoffreiche Böden
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Kleine Weißrand-Funkie Ginko Craig (Hosta sieboldii Ginko Craig)
Kleine Weißrand - Funkie / lanzettlich, dunkelgrüne Blätter mit deutlichem, schmalen weißen Rand, sehr robust, breitet sich allmählich aus
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Lanzen-Funkie (Hosta lancifolia)
lockerhorstig mit überhängenden, relativ schmalen Blättern, kurze Ausläufer bildend
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Funkie mit hellgrünen, herzförmigen, gewellten Blättern, die bei genug Bodenfeuchtigkeit auch Sonne vertragen. Die Blüten verströmen einen angenehmen Duft.
VIII-IX * lavendel * 60-70 cm
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Lilien-Funkie Royal Standard (Hosta plantaginea Royal Standard)
mittelgroße bis große Horste aus apfelgrünem Laub, große duftende Blüten, wüchsig und robust
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Eine der ersten Hosta- Sorten mit leuchtend roten Blattstielen. sehr wüchsig und gesund.
VII-VIII *helllila * 50 cm
6,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Schmalblatt-Funkie Snowflakes (Hosta sieboldii Snowflakes)
reinweiße Blüten über einheitlich grünem Laub, breitet sich durch kurze Ausläufer aus
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 24 (von insgesamt 27)

Wie kann man Funkien vermehren?

Funkien bilden mit der Zeit oft stattliche Horste, die dann irgendwann im Beet zu viel Platz einnehmen. Gar kein Problem, denn Funkien lassen sich ganz leicht teilen! Im Gegensatz zu vielen anderen Stauden, die meist in der Vegetationspause im Herbst und Winter geteilt werden, vermehrt man Funkien am besten im Sommer. Die Horste werden vorsichtig mit einer Grabgabel rundherum gelockert und dann im Ganzen aus der Erde gehoben. Nun kann man entweder mit einem großen Messer (bei klein bleibenden Sorten) oder mit zwei ineinander verschränkten Grabgabeln die Wurzelballen in mehrere Teile zerlegen. Meist reicht es aus, eines der entstandenen Teilstücke wieder in den Boden zu setzen. Als Gärtner möchte man möglichst viele Pflanzen produzieren, deshalb werden bei uns in der Staudengärtnerei die Funkien in kleine Teilstücke (1-2 Triebe pro Pflanze) zerlegt, die Wurzeln etwas eingekürzt und dann einzeln getopft. Die Blätter der geteilten Funkien bitte möglichst an der Pflanze lassen und nicht zurückschneiden! So kann die Pflanze weiter Photosynthese betreiben und schnell wieder neue Wurzeln bilden.