Stauden als Rosenbegleiter

Es gibt einige Stauden, die die Nähe der Königin der Blumen verdienen und sich keinesfalls hinter dieser verstecken müssen!

Faktoren zur Auswahl passender Rosenbegleiter

  • handelt es sich um Strauch-, Beet-, oder Bodendeckerrosen?
  • welchen Charakter soll die Pflanzung haben und wieviel Pflegeaufwand möchte man betreiben?
  • sollen die Stauden einen Rahmen/Hintergrund für die Rosen darstellen, oder werden sie als gleichwertige Partner verstanden?

Romantische Rosen-Stauden Kombinationen

Mit Strauchrosen und Glockenblumen, Storchschnabel, Phlox, Sonnenhut und weiteren Prachtstauden kann man sehr romantische Beete schaffen. Hier muss dann allerdings eine gute Versorgung mit Wasser und Nährstoffen gewährleistet werden, da Rosen und Stauden sonst in zu starke Konkurrenz treten. Empfehlenswert ist eine jährliche Kompostgabe im Frühjahr, ab August sollte nicht mehr gedüngt werden, da sonst die Winterhärte der Rosen leidet.

Ein (roter) Teppich für die Königin

Pflegeleichtere Beete ergeben sich durch eine flächige Unterpflanzung von Rosen mit bodendeckenden Stauden. Sie haben eher unauffällige Blüten, dafür aber schöne Blätter, die während der gesamten Rosensaison ein attraktives und gepflegtes Umfeld schaffen.

Hofstaat für Beetrosen

Als Begleitstauden für Rosen eignen sich sehr gut halbhohe Arten (z.B. Lavendel, Geranium renardii, Polster-Schleierkraut, Perlkörbchen), die die Schönheit der Rosen unterstützen, ohne selber in den Vordergrund zu treten. Auch als Beiwerk für Rosensträusse sind sie unentbehrlich.
 
Wiesen-Storchschnabel (Geranium pratense)
breitet sich durch kurze Ausläufer allmählich aus, lange Blütezeit und schöne Herbstfärbung
VI-VII * blauviolett * 40-60 cm * Sonne bis Halbschatten
Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,70 EUR
> 4 Stk. je 3,50 EUR
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Wiesen-Storchschnabel Johnsons Blue (Geranium pratense Johnsons Blue)
bewährte Sorte, Ausbreitung durch kurze Ausläufer, nach Rückschnitt oft Nachblüte im Herbst, für nicht zu trockene, locker-humose, nährstoffreiche Böden
VI-VII+X * blauviolett * 30-40 cm
 
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Wiesenknopf Pink Elephant (Sanguisorba Hybride Pink Elephant)
Reichblühende und wüchsige Wiesenknopfkreuzung mit fein gefiedertem Laub und mittelgroßen, eher stehenden, rosa Blütenständen für nährstoffreiche, eher feuchte Standorte.
VII-VIII * rosarot * 170-190 cm
4,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Wiesensalbei (Salvia pratensis)
heimische Wild- und Wiesenstaude mit verzweigten, üppigen Scheinähren, für sonnige Bereiche im Garten, kann sich aussäen, absoluter Insektenmagnet
VI-VIII * blau * 60-80 cm * Sonne
Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,70 EUR
> 4 Stk. je 3,50 EUR
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Wiesensalbei Rose Rhapsody (Salvia pratensis Rose Rhapsody)
rosa blühende Auslese der heimischen Wildart mit verzweigten, üppigen Scheinähren, für durchlässige, nicht zu nährstoffreiche Böden in sonnigen Bereichen im Garten, sehr beliebt bei vielen Insekten
VI-VIII * rosa * 40-60 cm
Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,70 EUR
> 4 Stk. je 3,50 EUR
3,70 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Wolliger Teppich-Thymian (Thymus praecox var. pseudolanuginosus, neu: Thymus praecox ssp. britannicus )
bildet dichte Teppiche, aus wollig behaarten und bläulich-purpurn gefärbten Blättern
VI-VII * rosa * 5 cm * sonne
Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,20 EUR
> 4 Stk. je 3,00 EUR
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
Zwerg-Frauenmantel (Alchemilla erythropoda)

zierliche, langsam wachsende Art mit kleinen Blättern, wuchert nicht so stark wie Alchemilla mollis
VI-VIII * gelbgrün * 20 cm
 

 

Staffelpreise:
1-4 Stk. je 3,20 EUR
> 4 Stk. je 3,00 EUR
3,20 EUR
inkl. 9.5% MwSt. zzgl. Versand
265 bis 274 (von insgesamt 274)